Gewinn von 1,70 Euro pro Aktie erwartet
Hypo-Vereinsbank bestätigt Kaufempfehlung für Fortec

Experten sehen in der Akquisition der Schweizer Altrac AG eine ideale Ergänzung zum Kerngeschäft des Systemanbieters.

adx MÜNCHEN. Die Hypo-Vereinsbank sieht sich in ihrer Einstufung der Aktie der Fortec Elektronik AG als Outperformer durch die jüngste Übernahme bestätigt. "Die Akquisition der Schweizer Altrac AG ist eine ideale Ergänzung, da sie das Kerngeschäft sinnvoll verstärkt", sagte Analyst Roland Pitz. Das Unternehmen werde bereits im laufenden Jahr seinen Beitrag zum Ertrag von Fortec leisten. Erfreulich sei die Tatsache, dass die Übernahme in Form eines Barkaufs getätigt worden sei, da die Steuerbelastung auf diese Weise niedrig gehalten werde.

Die Anfang des Monats vorgelegten Jahreszahlen seien äußerst positiv gewesen. In den Hauptgeschäftsfeldern Power Supplies, Displaytechnik und Embedded Computer sei Fortec auf kleinen, allerdings sehr stark wachsenden Märkten erfolgreich tätig. Zudem profitiere die Sparte Halbleiter vom derzeitigen Boom in der Branche und beschere dem Unternehmen hohe Renditen. Für das laufende Geschäftsjahr 2000/2001 erwartet Pitz einen Gewinn von 1,70 Euro pro Aktie und einen Umsatz von 62 Mill. DM, während Fortec selbst Erlöse von 60 Mill. prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%