Gewinn vor Sonderposten von 39 Cent je Aktie
Pfizer steigert Gewinn um 12 Prozent

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer hat im abgelaufenen Quartal Gewinn und Umsatz deutlich gesteigert. Dazu hätten starke Umsätze mit dem Cholesterin-Senker Lipitor und dem Blutdruck-Medikament Norvasc beigetragen, teilte das US-Unternehmen am Mittwoch mit.

Reuters NEW YORK. Nach Pfizer-Angaben legte der Gewinn vor Sonderposten im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent auf 2,45 Mrd. Dollar oder 39 Cent je Aktie zu. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Schnitt mit 38 Cent je Aktie gerechnet. Der Umsatz verbesserte sich ebenfalls um zwölf Prozent auf 8,73 Mrd. Dollar.

Für das laufende vierte Quartal sagte Pfizer einen Gewinn je Aktie vor Sonderposten von 47 Cent voraus. Die durchschnittliche Analystenprognose beläuft sich auf 48 Cent. Der Pharmakonzern bekräftigte zugleich sein Ergebnisziel von 1,58 Dollar je Aktie für das Gesamtjahr 2002. Analysten erwarten im Mittel ebenfalls einen Gewinn in dieser Höhe. Pfizer hatte im Juli die Übernahme des Konkurrenten Pharmacia vereinbart.

Pfizer-Aktien legten in Frankfurt knapp ein Prozent auf 32,30 ? zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%