Gewinne der 500 größten Unternehmen Europas haben sich 2004 fast vervierfacht
Großkonzerne verdienen wieder prächtig

Europas Top-Konzerne haben die Talsohle eindrucksvoll durchschritten: Die Gewinne der 500 größten börsennotierten Unternehmen lagen im Geschäftsjahr 2003 mit 223 Mrd. Euro fast vier Mal so hoch wie im Jahr zuvor.

HB DÜSSELDORF. Europas Top-Konzerne haben die Talsohle eindrucksvoll durchschritten: Die Gewinne der 500 größten börsennotierten Unternehmen lagen im Geschäftsjahr 2003 mit 223 Mrd. Euro fast vier Mal so hoch wie im Jahr zuvor. Damals hatten die Konzerne verglichen mit dem Vorjahr noch einen Einbruch um ganze 71 Prozent verzeichnet. Und der positive Trend wird sich fortsetzen - darin sind sich die Analysten einig.

"2003 war das Jahr der Trendwende", bestätigt Tammo Greetfeld von der Hypo-Vereinsbank. Schon im zweiten Halbjahr 2002 hätten die Gewinne der Unternehmen zum Teil wieder angezogen, erläutert Werner Bader, Analyst bei der Landesbank Baden-Württemberg: "Im vergangenen Jahr gab es dann den großen Sprung".

Die Umsätze verringerten sich nur geringfügig um 1,7 Prozent auf 6,47 Billionen Euro. Die Umsatzrendite stieg damit von 0,9 auf immerhin 3,4 Prozent.

Auf den ersten Blick ist die Erklärung für den Gewinnanstieg simpel: "Die Ausgangsbasis war einfach sehr niedrig", sagt Bader, "jetzt haben die Unternehmen die Delle bei den Erträgen eben ausgeglichen". Die Gewinne seien nun wieder auf dem Stand des Jahres 2000 - als der große Abschwung einsetzte.

Auf den zweiten Blick hat der positive Trend aber auch handfeste Gründe: Die Maßnahmen zur Kostensenkung zahlen sich nach Baders Worten aus. Viele Unternehmen seien jetzt wieder "rank und schlank", ergänzt Kai Franke von der ING-BHF-Bank. Hinzu komme, dass die Konjunktur sich etwas gebessert habe, vor allem aus Asien seien Impulse gekommen: "Daraus hat sich ein sehr großer Hebel ergeben, der die Gewinne beflügelte".

Seite 1:

Großkonzerne verdienen wieder prächtig

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%