Gewinne verbucht
Umstrukturierung geht bei International Paper gut voran

Der weltweit größte Holzverarbeitungs- und Papierkonzern International Paper hat im zweiten Quartal mit Hilfe von Kostensenkungsmaßnahmen einen Gewinn über den Analystenerwartungen verzeichnet.

Reuters STAMFORD. International Paper, dessen Aktien in den Dow-Jones-Index der 30 Standardwerte einfließen, wies am Donnerstag in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut für das zweite Quartal 2002 einen Reingewinn von 215 Millionen Dollar oder 45 Cent je Aktie aus. Im zweiten Quartal 2001 hatte das Unternehmen noch einen Netto-Verlust von 313 Millionen Dollar oder 65 Cent je Aktie verbucht. Der Umsatz sei auf 6,3 (Vorjahr 6,7) Milliarden Dollar gesunken.

Ohne Berücksichtigung von Sonderposten habe der Gewinn je Aktie 35 Cent betragen. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten den Gewinn je Aktie im Schnitt mit 20 Cent prognostiziert. Die Umstrukturierung bei International Paper geht nach Einschätzung von Analysten gut voran. Das Unternehmen hat bereits Vermögenswerte in Höhe von etwa drei Milliarden Dollar verkauft.

Während des zweiten Quartals hatte der Aktienkurs gegen den Trend um 1,3 Prozent zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%