Gewinne verteidigt - Impulse fehlen
Neuer Markt: Nasdaq bremst Kurserholung

Der Biotechnologiewert Qiagen profitierte von den positiven Erwartungen. Das Unternehmen gibt am heutigen Montag nach Börsenschluss in New York seine Quartalszahlen bekannt. Auch die Brokat AG setzte am Montag ihren Aufwärtstrend fort.

dpa/afx FRANKFURT. Die Kurserholung am Frankfurter Neuen Markt ist am Montag durch die Schwäche der US-Technologiebörse Nasdaq vorübergehend gebremst worden. Zuvor hatte der Index der 50 wichtigsten Unternehmen, der Nemax 50 , die 1 900er-Marke bereits einmal überwunden.

Am Ende reichte es beim Nemax 50 noch zu einem Plus von 0,72 % auf 1 884,67 Punkte. Der alle Werte umfassende Nemax All-Share kletterte um 1,36 % auf 1 943,07 Zähler. "Es ist ein Totentanz, denn es kommen keine Impulse", sagte ein Frankfurter Händler über den ruhigen Montagshandel.

Einen starken Kursanstieg um 26,83 % auf 10,40 Euro verzeichnete die SER Systeme AG . Der Software-Entwickler hatte angekündigt, er wolle eigene Aktien zurückkaufen.

Der Biotechnologiewert Qiagen profitierte von den positiven Erwartungen: Das Unternehmen gibt am heutigen Montag nach Börsenschluss in New York seine Quartalszahlen bekannt. Die Aktie rückte um 4,99 % auf 30,50 Euro vor. Im Umfeld einer Analystenpräsentation einiger Biotech-Werte in Frankfurt gab es zudem positive Meldungen der Unternehmen.

Mobilcom erreichte mit einem Plus von 6,71 % auf 21,47 Euro wieder einen Schluss-Stand, der deutlich über 20 Euro lag. Das Unternehmen verhandele mit allen UMTS-Lizenzinhabern außer der Deutsche Telekom über den gemeinsamen Aufbau einer UMTS-Mobilfunkinfrastruktur. Exklusivverhandlungen nur mit der E-Plus Mobilfunk GmbH gebe es nicht, sagte ein Unternehmenssprecher.

Die Brokat AG setzte auch am Montag ihren Aufwärtstrend fort. Die Aktie verteuerte sich um 8,77 % auf 12,40 Euro. Händlern zufolge kaufen vor allem institutionelle Anleger die Aktie.

Dagegen standen die Anteilsscheine der Biodata AG unter Druck und gaben um 7,43 % auf 39,01 Euro nach. In der vergangenen Woche hatte der Kurs insgesamt um 44 % zugelegt. "Die Bewertung von Biodata ist schon wieder leicht übertrieben", sagte Ingolf Böhle, Analyst bei Delbrück Asset Management, über die Entwicklung. Der Wert habe sich vor dem Kursanstieg der vergangenen Wochen "wunderbar korrigiert" und eine Bewertung erreicht, die "auch fundamental zu vertreten war". Diese Grenzen habe das Papier überschritten, weshalb nun eine erneute Talfahrt folge.

Die Comroad AG profitierte mit einem Plus von 16,17 % auf 17,53 Euro von den guten ersten Quartalszahlen, die am Morgen vorgelegt wurden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde in den ersten drei Monaten auf 2,92 Mill. Euro gesteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%