Gewinneinbruch im dritten Quartal
GM übertrifft Analysten-Erwartungen

Wegen der schwachen Automobilkonkunktur in den USA ist beim weltgrößten Autokonzern General Motors (GM) der Gewinn im dritten Quartal drastisch eingebrochen.

dpa-afx DETROIT. So sank der Ertrag je Aktie vor Sonderposten im Jahresvergleich von 155 Cent auf 85 Cent, lag damit aber immer noch über den Analystenschätzungen von 80 Cent je Papier. Wie GM am Donnerstag in Detroit mitteilte, wurden damit auch die eigenen Prognosen übertroffen, die bei 83 Cent gelegen hatten.

"Die Erlöse aus dem Nordamerika-Geschäft sind höher ausgefallen als erwartet", sagte GM-Vorstand Jack Smith. Nach Aussage von Vorstandschef Rick Wagoner waren vor allem Lastwagen und Nutzfahrzeuge aber auch neue Marken wie der "Chevrolet Avalanche" oder der "Buick Rendezvous" gesucht.

Der Gesamtumsatz lag mit 42,5 Milliarden Dollar knapp unter dem Vorjahresniveau von 42,7 Milliarden Dollar. Für das vierte Quartal rechnet GM mit einem Gewinn von 50 Cent je Anteilsschein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%