Gewinnentwicklung planmäßig
Ibex ohne konkreten Zeitplan für neuen IPO-Versuch

Reuters AUGSBURG. Nach der Absage seines Börsengangs im Mai sieht sich der IT- und Internet Ibex AG-Dienstleister für einen neuen Anlauf nicht unter Druck. "Es gibt keinen konkreten Zeitplan", sagte Vertriebs- und Marketingchef Dieter Krauss am Montag. Er kündigte an, das Unternehmen werde ab Januar unter anderem wegen der geänderten Abschreibungsfristen die PC-Vermietung an Privatkunden einstellen. Ziel sei die Fokussierung auf Geschäftskunden. 2000 werde Ibex seinen Umsatz mit rund 220 (1999: 112) Mill. DM fast verdoppeln und damit die eigenen Ziele übertreffen. Für 2001 werde mit einem "Umsatzplus von mindestens 30 % gerechnet".

Die Gewinnentwicklung im Jahr 2000 verlief Krauss' Worten zufolge planmäßig. Zahlen wollte der Vorstand aber nicht nennen. Nach früheren Angaben war Ibex für das laufende Jahr von einer Gewinnmarge vor Steuern und Zinsen (EBIT) in Höhe von 18 % für den dominierenden Systemhausbereich ausgegangen. Wenige Tage vor dem geplanten Gang an den Neuen Markt im Mai hatte das Unternehmen seinen IPO abgesagt und dies mit dem schlechten Börsenumfeld begründet.

Warten auf Klimaverbesserung

Ibex wolle nun warten, bis das Klima sich wieder bessere, die Talsohle sei noch nicht durchschritten, sagte Krauss. Die Absage habe aber "Null Auswirkung" auf das Geschäft gehabt. "Wir sind nicht ein Internet-Start-up, das abstürzt, wenn der IPO mit 2,50 Euro nicht gelingt", betonte Krauss.

Einziger Wehmutstropfen sei, dass der geplante Kauf eines deutschen Systemhauses ohne den Emissionserlös nicht habe realisiert werden können, sagte Krauss. Nun werde über eine Kooperation oder einer Überkreuz-Beteiligung nachgedacht. Krauss wollte nicht ausschließen, dass Ibex bei einem neuen Anlauf ein anderes Segement als den Neuen Markt wählen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%