Archiv
Gewinner und Verlierer der Indexumstellung

Wenn es Umstellungsgewinner gibt, muss es zwangsläufig auch Verlierer geben – dazu gehört die Deutsche Telekom.

Deutsche Telekom

Wenn es Umstellungsgewinner gibt, muss es zwangsläufig auch Verlierer geben - dazu gehört die Deutsche Telekom. Als der Kurs des ehemaligen Staatsunternehmens noch Richtung 100 Euro strebte, war die Dax-Dominanz so groß, dass die Deutsche Börse AG die Gewichtung auf 15 Prozent deckelte. Nach der Umstellung rutscht der Anteil auf 7,5 Prozent ab - neben der aktuellen Geschäftsentwicklung und dem hohen Schuldenstand ein weiterer Minuspunkt. HSBC und Merrill Lynch raten deshalb zum Verkauf.

MAN

Fundamental hat die MAN-Aktie derzeit wenig zu bieten. Für das Jahr 2001 vermeldete der Mischkonzern einen Gewinneinbruch, die weiteren Aussichten für das Hauptgeschäft Nutzfahrzeuge sind auf Grund der schwachen Konjunktur nicht gerade rosig, und zu allem Überfluss belastet der Fehleinkauf der Tochter ERF die MAN-Kasse mit 200 Millionen Euro. Doch in der Krise liegt auch eine Chance. Die Analysten von Morgan Stanley raten zum Kauf. Sie rechnen auf Grund der eingeleiteten Restrukturierung wieder mit besseren Zahlen.

Siemens

Die verschiedenen Simulationsrechnungen von Banken und der Deutschen Börse zeigen eindeutig: Die Siemens-Aktie wird nicht nur einer der Gewinner der Indexumstellung sein, sie wird auch der Top-Wert im Index werden. Der Dax-Anteil steigt von derzeit rund neuen auf über elf Prozent. Nach Ansicht der Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein ist Siemens auch aus fundamentaler Sicht ein Kauf. Sie prognostizieren eine um mindestens zehn Prozent bessere Kursentwicklung gegenüber dem Dax. Kursziel: 85 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%