Gewinner will weiter arbeiten
Rekord-Jackpot geht teilweise nach Luxemburg

Ein Teil des mit gut 12 Millionen Euro bisher größten Euro-Lotto-Jackpots in Deutschland geht ins Nachbarland Luxemburg. Ein 45 Jahre alter Gastwirt aus dem Großherzogtum kann sich über gut 2,5 Millionen Euro freuen, teilte die Lottogesellschaft am Mittwoch in Koblenz (Rheinland-Pfalz) mit.

dpa KOBLENZ. Zusammen mit insgesamt vier Spielern aus Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen hatte der Glückspilz beim Zahlenlotto 6 aus 49 am Samstag sechs Richtige und die passende Superzahl getippt. Der Luxemburger war nach Auskunft der Lottogesellschaft völlig überrascht von seinem Millionengewinn. Denn er hatte übersehen, dass außer seinen sechs richtigen Lottozahlen auch die Superzahl stimmte. Deshalb rechnete er nur mit knapp 200 000 Euro Gewinn.

Der neue Euro- Lottomillionär antwortete auf die Frage, was er mit seinem Geldsegen machen wolle: "Ich werde auf jeden Fall weiter arbeiten, da ich meinen Beruf liebe. Wer nicht arbeitet, wird schnell alt." Sein Gewinn komme selbstverständlich auch seiner Familie zugute. Der Gastronom ergänzte, er bevorzuge beim Tippen die hohen Zahlen. Die sechs richtigen Zahlen hatten am Samstag 32 - 34 - 38 - 39 - 47 - 49 gelautet und die Superzahl 8. Der Jackpot war seit Anfang April nicht mehr geknackt worden und seither auf die Rekordhöhe angewachsen. Vorige Woche herrschte überall in Deutschland Lotto-Fieber, der Umsatz der Annahmestellen kletterte nach Angaben des Deutschen Lotto- und Totoblocks um rund ein Fünftel in die Höhe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%