Gewinnerwartung pro Aktie auf 0,15 Euro reduziert
Merck Finck & Co stufen Ericsson auf "Marketperformer" herunter

dpa-afx MÜNCHEN. Die Analysten der Münchener Privatbank Merck Finck & Co haben die Aktien des schwedischen Unternehmens Ericsson von "0utperformer" auf "Marketperformer" abgestuft. Dies teilte das Finanzhaus am Montag in München mit. Die Analysten reduzierten ihre Gewinnerwartung je Aktie für das Geschäftsjahr 2000 von 0,21 auf 0,15 Euro.

Den deutlichen Umsatz- und Auftragszuwächsen von 35% sowie ihrer starken Position im Aufbau von Mobilfunknetzen nach UMTS- und GPRS-Standard stünden massive Verluste im Geschäftsfeld Mobiltelefone gegenüber, erklärten die Finanzexperten. Diese führten zu einem Verlust an Marktanteilen auf diesem Sektor und könnten insgesamt zu erheblichen Verlusten im vierten Quartal führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%