Gewinnerwartung pro Aktie von 66 Cent
Boeing verbessert Geschäftsmargen

HB DÜSSELDORF. Die Boeing Co wird nach Einschätzung von Analysten für das dritte Quartal einen Gewinn pro Aktie von 66 Cent im Vergleich zu 56 Cent im Vorjahreszeitraum bekannt geben. Dies geht aus einer Umfrage von First Call bei Analysten hervor. Boeing habe zwar weniger Verkehrsflugzeuge im dritten Quartal ausgeliefert, aber nach Einschätzung der Experten dennoch seine Geschäftsmargen verbessert.

Analysten erwarten der Umfrage zufolge verbesserte Ergebnisse im Militärgeschäft, die die gesunkene Profitabilität der Raumfahrt- und der Kommunikationssparte ausgleiche. Dieser Sektor litt unter dem Einfluss hoher Kosten des Starts des Raumfahrtprogrammes Delta III und des beabsichtigten Projektbeginnes von Connexion, einem Internetservice im Flugzeug.

Cai von Rumohr, Analyst bei SG Cowen erwartet, dass die Verbesserungen bei den Margen die Erlösrückgänge von 10 bis 12% mehr als ausgleichen werden. Beim EPS rechne er mit einem Wachstum von 25 %. Nach Einschätzung des Analysten gäbe es Potenzial für Boeing, seine Erlöse in 2000/2001 noch zu erhöhen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%