Gewinnkorrektur nach unten sei wahrscheinlich
SAP und BOBJ nur noch "Market Outperformer"

Im Einklang mit der Oracle-Gewinnwarnung stuft Goldman Sachs die Aktien der Softwarehersteller SAP und Business Objects (BOBJ) herab. Nach Ansicht der Analysten habe sich das Risiko für die gesamte Softwarebranche grundlegend erhöht.

dpa-afx LONDON. Das Finanzhaus Goldman Sachs hat die Aktien der Softwarehersteller SAP und Business Objects (BOBJ) von seiner Empfehlungsliste heruntergenommen und auf "Market Outperformer" herabgestuft. Die Analysten begründeten ihre Entscheidung in einer am Montag in London veröffentlichten Studie im Einklang mit der Oracle-Gewinnwarnung mit der geringen Transparenz der Softwaresparte und der erhöhten Wahrscheinlichkeit für diese Unternehmen, ihre Geschäftszahlen zu verfehlen. Das Risiko für die gesamte Softwarebranche habe sich grundlegend erhöht.

Wegen mangelnder Informationspolitik seitens der Unternehmen halten die Experten zunächst an ihren Gewinnprognosen für die beiden Konzerne fest. Es sei aber mit größter Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Zahlen im Laufe des Jahres nach unten korrigiert werden müssten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%