Gewinnmitnahmen beim Dollar erwartet
Euro notiert schwächer

Der Euro hat am Mittwochmorgen im Vergleich zum Referenzkurs des Vortages schwächer notiert. Um 8.20 Uhr stand die europäische Gemeinschaftswährung bei 0,8813 US-$.

dpa-afx FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag bei 0,8842 (Montag: 0,8919) US-$ festgesetzt. Der Dollar kostete damit 2,2120 (2,1929) DM.

Devisenhändler in Tokio sagten, der Euro tendiere schwächer zum Dollar als der Yen, weil viele Marktteilnehmer immer noch zu stark in der Eurowährung engagiert seien. Möglicherweise werde der Dollar aber im weiteren Handel wieder abgeben, da es wohl zu Gewinnmitnahmen kommen dürfte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse am Dienstag für einen Euro auf 0,6125 (0,61355) britische Pfund, 107,14 (107,66) japanische Yen und 1,4655 (1,4634) Schweizer Franken fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%