Gewinnmitnahmen belasten Pixelpark
Wachstumswerte setzten Konsolidierungskurs fort

Angeführt von den Kursverlusten der Aktien des Indexschwergewichtes Bipop Carire und von Einbußen bei den Biotechnologie-Titeln hat der Frankfurter Neue Markt am Dienstag deutlich schwächer tendiert.

Reuters FRANKFURT. "Es ist gesund für den Markt, etwas zu verschnaufen", sagte ein Händler. Händlern zufolge führten derzeit Gewinnmitnahmen bei den Biotech-Aktien und insgesamt die Furcht vor nun doch wieder fallenden Kursen zu einer gewissen Kaufvorsicht. "Die Trotzreaktion der vergangenen Wochen ist offenbar vorbei. Alles Negative hat man einfach ignoriert. Jetzt machen die Leute die Augen auf und sehen, dass die Probleme noch da sind", sagte ein anderer Händler.

Beide Indizes des deutschen Wachstumssegmentes hatten am Dienstag den Handel leichter eröffnet und büßten bis gegen 11.15 Uhr MEZ mehr als 3 % an Wert ein. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index gab 3,47 % auf 1 023 Punkte ab, die im Nemax-50 zusammengefassten Blue Chips verloren 3,01 % und markierten einen Indexstand von 1 039. Händler verwiesen angesichts des schwächeren Neuen Marktes zudem auf die Entwicklung der US-Technnologiebörse Nasdaq. Diese hatte am Vortag mit 3,93 % im Minus bei 1 699 Punkten geschlossen.

Angeführt von den Kursverlusten der am Neuen Markt und der Mailänder Börse gelisteten italienischen Direktbank Bipop Carire büßte der Finanzsektor mehr als 5 % und damit deutlich mehr als der Gesamtmarkt ein. Die Bipop-Titel fielen in der Spitze mehr als 11 % auf 1,95 Euro, nachdem bekannt geworden war, dass die Bank 100 Mill. Euro an Rückstellungen für weitere 250 kürzlich entdeckte Bürgschaften gebildet hat. Unterdessen erholten sich die Aktien des deutschen Konkurrenten Comdirect Bank von den Verlusten des Vortages und kletterten gegen den Trend zeitweise um mehr als 5 % auf 9,50 Euro.

Im Mittelpunkt der Sitzung standen am Vormittag zudem die Blue Chips der Pixelpark AG, die mehr als 15 % an Wert abgaben und bei 7,53 Euro notierten. Händler führten den Kurseinbruch auf Gewinnmitnahmen nach der Rally des Titels seit Ende September zurück. "Es gibt keine Meldung aus dem Unternehmen", sagte ein Händler. "Der rasante Anstieg von rund 5 auf 11 Euro führt zwangsläufig dazu, dass Handelsgewinne mitgenommen werden." Ebenfalls unter Abgabedruck gerieten einige Biotechnologie-Werte wie die Aktien von Morphosys, Lion Bioscience und Evotec. "Die Biotechs sind einfach so gut gelaufen in der letzten Zeit, dass die Leute jetzt Kasse machen", sagte ein Händler. Unterdessen wurde bekannt, dass die Analysten der ING Barings die Bewertung von Morphosys mit "Sell" aufgenommen haben. Die Morphosys-Titel notierten bei rund 54 Euro mehr als 13 % im Minus. Unterdessen reagierten die Qiagen -Titel mit milden Verlusten von rund einem Prozent auf die am Vorabend nach Börsenschluss veröffentlichten Quartalszahlen. Die Qiagen-Aktie notierte bei rund 20 Euro leicht im Minus.

Auf der Verliererseite standen zudem die Aktien von Singulus Technologies. Sie verloren im Vorfeld der für Mittwoch angekündigten Vorlage der Quartalszahlen rund 7 % an Wert und notierten bei 22,15 Euro. Analysten rechnen im Durchschnitt mit einem deutlichen Umsatzrückgang bei Singulus im dritten Quartal und in etwa mit einer Halbierung des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Deutliche Kursaufschläge verzeichneten unterdessen die Titel von SAP Systems Integration, nachdem das IT-Beratungshaus am Morgen einen gesteigerten Umsatz und einen geringeren Fehlbetrag in den ersten neun Monaten 2001 berichtet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%