Gewinnmitnahmen belasten
Tokioter Börse startet mit Verlusten in die Woche

Gewinnmitnahmen haben am Montag die Tokioter Börse belastet. Die Gewinner der vergangenen Sitzungen hätten unter leichtem Abgabedruck gelitten, erklärten Händler.

Reuters TOKIO. Der 225 führende Werte umfassende Nikkei-Index sank um 0,45 Prozent oder 41,09 Punkte auf 9174,47 Punkte, der breiter gefasste Topix-Index um 0,49 Prozent oder 4,41 Zähler auf 888,30 Punkte. In der vergangenen Woche war der Nikkei-Index auf den höchsten Stand seit zwei Monaten geklettert.

Vor allem bei Technologiewerten, die in den vergangenen Handelstagen kräftig zugelegt hatten, wie beispielsweise Toshiba , der grösste Chipproduzent Japans, und anderen strichen die Investoren Gewinne ein. Die Aktien von Toshiba verloren drei Prozent, nachdem sie im November um insgesamt 30 Prozent geklettert waren.

Zu den am aktivsten gehandelten Werten zählten Sumitomo Mitsui Financial Group, die frühere Sumitomo Mitsui Banking Corp. Sie hätten von einer Kaufwelle im späten Geschäft profitiert und daher stabil geschlossen. Andere Banken wie Mizuho Holdings und UFJ Holding sanken dagegen je rund 1,5 Prozent.

Die Einzelhandelswerte hätten im Fahrwasser schwacher Daten zu Arbeitsmarkt und Industrieproduktion nachgegeben. Ito Yokado, die Aktien des grössten Einzelhändlers, sanken 2,85 Prozent auf 3230 Yen. Einzelne ausgesuchte exportorientierte Werte wie Toyota Motor legten zu. Nissan waren stabil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%