Gewinnmitnahmen drücken deutsche Börsen zur Eröffnung
Dax startet mit Verlust

Die deutschen Börsen haben am Dienstag nach der sehr festen Tendenz der Vortage leichter eröffnet. Händler zeigten sich wenig überrascht über den Kursrückgang und verwiesen auf Gewinnmitnahmen der Anleger, die vor allem die Kurse der Technologietitel drückten.

ddp/vwd FRANKFURT/MAIN. Der Deutsche Aktienindex (Dax) büßte bis 09.10 Uhr leicht um 0,25 % auf 5 713,78 Zähler ein. Die Wachstumswerte im Nemax 50 verloren rund 1,2 % auf 1 600,40 Punkte. An der Wall Street schlossen die Standardwerte am Montag sehr fest, während sich die technologielastige Nasdaq etwas leichter zeigte. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) ging mit einem Aufschlag von 1,9 % auf rund 9 688 Zähler aus dem Handel. Der Nasdaq-Index gab dagegen 0,5 % auf 1 918 Punkte ab.

Im Dax führten Infineon im frühen Handel das Feld der Verlierer an (-2,8 Prozent auf 43,55 Euro). Lufthansa litten weiterhin unter der Streikdrohung und hohen Tarifforderungen des Cockpitpersonals und verloren 2,2 % auf 20,05 Euro. Etwas fester zeigten sich hingegen Eon , die am Morgen die erste Bilanz nach der Fusion von Veba und Viag vorgelegt hatten (+0,3 % auf 50,30 Euro).

Abschläge mussten zudem die Technologie- und Finanzwerte hinnehmen. Die SAP -Aktien gaben 1,3 % ab, die Papiere von Siemens fielen um knapp 1 %, die von Epcos notierten um 0,7 % leichter. Die Titel der Dresdner Bank verloren 1,5 %, die der Deutschen Bank gaben 1,4 % ab.

Kursgewinne konnten dagegen mehrheitlich weniger schankungsanfällige Titel verbuchen. Die Aktien von Metro stiegen um 1 % auf 46,45. Henkel -Papiere legten um 1,2 % zu und Adidas -Titel verteuerten sich um 1 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%