Gewinnmitnahmen drücken die Kurse
Neuer Markt gibt Teil der Vortagesgewinne wieder ab

Eine abwartende Haltung vor der US-Zinsentscheidung und die Mitnahme von Gewinnen haben am Dienstag den Neuen Markt bestimmt. Die Konsequenz waren fallende Kurse auf breiter Front.

FRANKFURT/M. Die erwartete US-Zinssenkung reichte anscheinend nur einen Tag aus, um die Kurse am Neuen Markt zu beflügeln. Denn nach dem starken Wochenauftakt der Wachstumswerte setzten am Dienstag bereits wieder Gewinnmitnahmen ein, die den Nemax bis zum Abend um 1,3 % und den Nemax 50 um 2 % drückten. Belastet wurde die Stimmung durch Gewinnwarnungen und schwache Quartalszahlen. Bemerkenswert ist, dass die Negativmeldungen nicht in allen Fällen zu einem Kursabsturz führten. Vieles ist anscheinend in den Preisen enthalten.

Hart traf es dagegen das Papier des Marketingdienstleisters 4MBO . Allerdings hatte dieser seine Prognosen auch drastisch gesenkt. Statt eines Umsatzes von 330 wird nur noch mit 293,3 Mill. Euro in diesem Jahr gerechnet, statt eines Gewinns vor Zinsen und Steuern von 13,8 Mill. Euro nun ein Verlust 3,6 Mill. Euro erwartet. In der Konsequenz fiel der Kurs um 32 % auf 6,64 Euro. Ungnädig zeigten sich die Anleger auch bei Girindus (- 19 %): Die Firma geht nun von einem Betriebsverlust von 9 Mill. Euro aus - dreimal mehr als prognostiziert.

Auch Schwergewicht T-Online musste Federn lassen. Das Unternehmen hatte zwar in der Quartalsbetrachtung einen Rückgang der Verluste gemeldet, dennoch wird das aktuelle Kursniveau von Analysten kritisch betrachtet. Bis zum frühen Abend gab der T-Online-Kurs um 1,4 % auf 10,26 Euro nach. In den vergangenen Wochen hatte sich der Kurs allerdings mehr als verdoppelt.

Die Gerüchte über den Abbruch von Übernahmeverhandlungen zwischen Comdirect und Consors - die ebenfalls gerüchteweise stattgefunden hatten - belasteten auch die Papiere der beiden Direktbanken, die sich zuletzt ebenfalls deutlich besser als der Gesamtmarkt entwickelt hatten. Die Aktie des potenziellen Übernahmekandidaten Consors sackte nach einem deutlichen Vortagesplus um 7 % auf 12,55 Euro, Comdirect gaben 5 % auf 9,56 Euro nach.

Bereits seit einigen Tagen stehen die Titel von Highlight (- 12 %), Intershop (- 6 %) und Ixos (- 7 %) unter Druck. Zum Teil ist dies nach einer vorangegangenen Kurserholung die Reaktion auf schwache Quartalszahlen. Zudem läuft Ixos wie Primacom (- 7,5 %) Gefahr, aus dem Nemax 50 herauszufallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%