Archiv
Gewinnmitnahmen drücken Tokioter Aktienkurse

Die Tokioter Börse hat am Dienstag zunächst freundlich tendiert, dann aber ausgelöst von Gewinnmitnahmen im Minus geschlossen.

rtr TOKIO. Der richtungweisende Nikkei-Index verlor 0,47 % oder 53,17 Punkte auf 11 207,92 Zähler, der breiter gefasste Topix-Index fiel 0,84 % oder 9,05 Punkte auf 1064,15 Punkte.

Zuvor hatte nach Einschätzung von Händlern der Gewinnausblick von Japans größtem Computerbauer Fujitsu Ltd den Indexständen Auftrieb verliehen. Die Fujitsu-Aktien verloren 0,79 % auf 1008 Yen, nachdem sie eine halbe Stunde zuvor noch 0,8 % im Plus tendiert hatten. Fujitsu hatte am Morgen (Ortszeit) mitgeteilt, im kommenden Geschäftsjahr durch tief greifende Restrukturierungen 140 Mrd. Yen einsparen und wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen.

Für eine zusätzliche Belastung auf den Tokioter Aktienhandel haben nach Händlerangaben die Vorgaben aus New York gesorgt. Am Vorabend hatten die US-Börsen deutlich im Minus geschlossen.

Etwas leichter sind die Aktienkurse am Dienstag in Hongkong aus dem Handel gegangen. Der Hang-Seng-Index verlor 0,5 Prozent bzw 49,72 Punkte auf 10.786,92. Kursverluste verzeichneten vor allem die Aktien von Landerschließungsgesellschaften. Die Anleger fürchteten mögliche baldige Zinserhöhungen, erklärten Händler. Auch die düstere wirtschaftliche Lage und die hohe Arbeitslosigkeit in Hongkong hätten zur Zurückhaltung beigetragen. New World Development fielen um 2,3 Prozent auf 6,25 HKD und HSBC um 0,6 Prozent auf 88,75 HKD. China Mobile gaben 1,1 Prozent auf 22,95 HKD ab. Hutchison Whampoa verbilligten sich um 0,7 Prozent auf 67,25 HKD.

Etwas leichter sind die Aktienkurse am Dienstag in Singapur aus dem Handel gegangen. Der Straits-Times-Index (STI) fiel um 0,3 Prozent bzw 4,48 Punkte auf 1.794,11. Umgesetzt wurden 398,6 (Montag: 470) Mio Aktien. Dabei wurden 134 Kursgewinner und 128-verlierer gesehen, während 257 Titel unverändert schlossen. Der STI sei von den Kursverlusten an Wall Street am Vorabend ins Minus gezogen worden, sagten Marktbeobachter. Unter Druck standen vor allem Immobilienwerte. Die Nachfrage nach Immobilien lässt allmählich nach. CapitaLand verloren 0,6 Prozent auf 1,77 SGD, City Developments schlossen unverändert bei 6,65 SGD.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%