Gewinnmitnahmen nach Kurssteigerungen
Nikkei-Index verliert weiter

Die japanischen Aktien sind leichter aus dem Handel der Tokioter Börse gegangen. Der Nikkei schloss um 121,48 Punkte niedriger bei 16 739,78 Zählern.

dpa-afx TOKIO. Die japanischen Aktienwerte sind am Freitag leichter aus dem Handel der Tokioter Börse gegangen. Der Nikkei schloß um 121,48 Punkte niedriger bei 16 739,78 Zählern. Das Tageshoch des Nikkei lag bei 17 018,52 Punkten, das Tief bei 16 700,36 Punkten. Das Handelsvolumen wurde auf 640 Mill. Aktien geschätzt. 387 Gewinnern standen 904 Verlierer gegenüber, 129 Aktien blieben unverändert.

Der Topix-Index gab um 3,96 Zähler auf 1 507,48 Punkte nach, während der Nikkei-300-Index 0,08 Zähler auf 299,18 Punkte verlor. Der Nikkei-März-Future tendierte unterdessen in Osaka um 130 Punkte niedriger bei 16 720 Zählern und an der SGX bei 16 730 Punkten.

Nach anfänglichen Kurssteigerungen hätten Gewinnmitnahmen eingesetzt, berichteten Händler. Masayoshi Okamoto von Jujiya Securities rechnet für die kommenden Wochen mit einer Seitwärtsbewegung des Nikkei auf dem augenblicklichen Niveau.

So lange es keine frischen Impulse gebe, sei ein dauerhafter Sprung über die Marke von 17 000 Punkten schwierig, so der Analyst weiter. Schließlich sei die jüngste Aktienrally lediglich auf Kapitalumschichtungen zurückzuführen. Institutionelle Anleger seien aufgrund der fallenden Renten als Reaktion auf das Ende der Nullzinspolitik zu Aktien gewechselt.

Außerdem hätten sich die Kauforder auf ausgewählte Titel beschränkt, dies sei ein Indiz für die Verwundbarkeit des Nikkei. Das Abwärtspotenzial schätzt Okamoto dennoch gering ein. Bei 16 800 Punkten bestehe eine starke Unterstützungslinie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%