Gewinnmitnahmen nach Schnäppchenkäufen
Aktien Singapur Schluss: Knapp behauptet

vwd SINGAPUR. Knapp behauptet hat die Börse in Singapur am Donnerstag geschlossen. Der Straits-Times-Index (STI) gab um 5,07 Punkte auf 2 077,02 ab, was Händler auf Gewinnmitnahmen nach zwischenzeitlichen Schnäppchenkäufen zurückführten. Das Volumen betrug rund 211 (205,8) Mill. Aktien, wobei 333 Titel stiegen, 129 fielen und 150 unverändert blieben. Charttechniker sehen als psychologischen Widerstand 2 100 Punkte und als Unterstützung die Marke bei 2 050 Zählern. Bis sich die Auswirkungen der hohen Rohstoffpreise auf das Wirtschaftswachstum und die Inflation zeigten, dürfte der Handel aber richtungslos verlaufen, hieß es.

In Anbetracht des nahenden Winters und der niedrigen Ölreserven befürchten Teilnehmer allerdings, dass die Preise auf hohem Niveau bleiben und damit die Inflation beschleunigen werden. Pacific Century Regional Developments verloren 3,4 % bzw. 0,70 S-$ auf 20 und litten damit weiter unter Gerüchten, dass Pacific Century CyberWorks ihre Anteile platzieren wolle. Die zinssensitiven Titel von City Developments sanken 2,8 % bzw. 0,25 S-$ auf 8,70. Oversea-Chinese Banking ermäßigten sich um 1,7 % bzw. 0,20 S-$ auf 11,50. Venture Manufacturing fielen 0,10 S-$ auf 19,20. Die Aktie war zuvor von Analysten wegen der schlechter als erwartet ausgefallenen Halbjahreszahlen heruntergestuft worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%