Gewinnprognose gesenkt
Berenberg Bank belässt Epcos auf "Halten"

dpa-afx HAMBURG. Die Hamburger Berenberg Bank stuft die Aktien von Epcos nach Vorlage der Geschäftszahlen weiterhin mit "Halten" ein. Im Gespräch mit dpa-AFX wies der Analyst Oliver Wojahn am Donnerstag allerdings darauf hin, dass er die Gewinnprognose für das Gesamtjahr von 2,77 auf 2,15 ? pro Aktie gesenkt hat. Die Geschäftszahlen hätten nach der jüngsten Gewinnwarnung im Rahmen der Erwartungen gelegen. "Eher bedenklich" sei der schwache Auftragseingang gewesen.

Für den Gewinneinbruch bei Epcos im dritten Quartal (bis 30. Juni) nannte Wojahn zwei Gründe: die starke Abhängigkeit vom Telekommunikationsmarkt, in dem rund 40 % des Umsatzes erzielt werde, und die allgemeine konjunkturelle Schwäche in Europa. Das Geschäft mit industriellen und Automobilanwendungen habe daher den starken Rückgang bei der Telekommunikation "nicht kompensieren können".

Das Prädikat "Halten" verleiht die Berenberg Bank für Aktien, die sich ihrer Meinung nach bei einer Schwankungsbreite von 10 % im Gleichklang mit dem Markt entwickeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%