Gewinnrückgang
Boeing liefert weniger Flugzeuge aus

Der weltgrößte Flugzeughersteller Boeing hat angesichts stark rückläufiger Aufträge und Auslieferungen im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten dieses Jahres erheblich schlechtere Ergebnisse ausgewiesen.

HB CHICAGO. Der weltgrößte Flugzeughersteller verdiente im dritten Quartal 2002 nach Angaben vom Mittwoch nur noch 372 Mill. $ (377,6 Mill. Euro) gegenüber 650 Mill. $ im Vorjahr. In den ersten neun Monaten des Jahres fielen rote Zahlen von 98 Mill. $ an gegenüber einem Neunmonatsgewinn von 2,7 Mrd. $ im Jahr 2001.

Boeing schraubte auch seine Umsatzprognose und die erwartete Zahl der Flugzeugauslieferungen für das kommende Jahr deutlich nach unten. Das Unternehmen leidet unter den zahlreichen Stornierungen der Airlines, die nach den Terrorattacken vom 11. September 2001 immer noch mit gewaltigen Verlusten zu kämpfen haben.

Der Konzern lieferte im dritten Quartal 73 Verkehrsmaschinen aus gegenüber 120 im entsprechenden Vorjahresabschnitt. Boeing erhielt während des Quartals nur noch Neuaufträge für 18 Verkehrsflugzeuge. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden 184 Maschinen bestellt. Boeing geht für das Gesamtjahr von Auslieferungen von 380 Maschinen aus. Das Unternehmen reduzierte jedoch seine Auslieferungsprognose für das Jahr 2003 auf 275 bis 285 Verkehrsmaschinen, während es bisher mit einen weltweiten Absatz von 275 bis 300 Flugzeugen gerechnet hatte. Das Rüstungsgeschäft lief hingegen gut, doch reichte es nicht aus, um die schweren Geschäftseinbußen im Verkehrsflugzeugbereich wettzumachen.

Der Quartalsumsatz schrumpfte auf 12,7 (Vorjahr: 13,7) Mrd $. Von Januar bis September setzte Boeing 40,4 (42,5) Mrd. $ um. Im Gesamtjahr soll der Umsatz auf 54 Mrd. $ von 58,2 Mrd. $ 2001 zurückgehen. Für das kommende Jahr rechnet Boeing nun nur noch mit einem Umsatz von 50 Mrd. $. Bisher war der in Chicago ansässige Konzern von 52 Mrd. $ Umsatz für das Jahr 2003 ausgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%