Gewinnrückgang
Hypo-Vereinsbank stuft Lufthansa zurück

Die Hypo-Vereinsbank wird nach eigenen Angaben die Aktie der Deutschen Lufthansa aufgrund der gesenkten Gewinnerwartungen des Konzerns auf "underperform" von bisher "outperform" zurückstufen.

rtr/dpa-afx FRANKFURT/MÜNCHEN. Wenn die Airline ihre Prognose für das operative Ergebnis 2001 wie angekündigt um 25 bis 30 % reduziere, bliebe dies nicht ohne Auswirkungen, begründete Hypo-Vereinsbank-Analyst Christian Obst am Mittwoch in München die Herunterstufung. Er habe bei seiner Schätzung bisher ein eher "positives Szenario" zu Grunde gelegt.

Die Lufthansa hatte zuvor mitgeteilt, sie senke ihre bisherige Schätzung für das operative Ergebnis auf 700 bis 750 Mill. ? von zuvor einer Mrd. ?. Grund seien unter anderem die Gehaltserhöhungen für die Piloten und die weltweite Konjunkturabschwächung. Der Aktienkurs der Fluggesellschaft gab bis 9.40 Uhr in einem freundlichen Gesamtmarkt um 3,9 % auf 20,43 ? nach.

"Neutral" für Lufthansa von Sal. Oppenheim

Dagegen hat die Gewinnwarnung das Bankhaus Salomon Oppenheim am Mittwoch nicht so geschockt wie den Aktienmarkt: Die Korrektur der Prognose sei für ihn nicht so überraschend, wohl aber die Höhe des Betrags, um den das operative Ergebnis nun zurück genommen worden sei, sagte Analyst Robert Gülpers. Der Fachmann belässt die Aktie auch weiterhin auf "Neutral", man geht also von einer Performance-Erwartung zwischen fünf und zehn % im kommenden halben Jahr aus.

Hauptverantwortlich für den Gewinnrückgang im laufenden Jahr ist seiner Meinung nach noch nicht einmal die teure Einigung mit der Piloten-Gewerkschaft in der vergangenen Woche. "Auf der einen Seite hapert es vor allem an den "fuel costs" (Kerosinkosten), die zweite Sache sind die Probleme bei Lufthansa Cargo, wo wir in den vergangenen Monaten zum Teil sehr schwache Verkehrszahlen gesehen haben", so Gülpers im Gespräch.

Natürlich wirke sich auch die weltweite Abschwächung bei den Verkehrszahlen negativ aus. Im Hinblick auf eventuelle höhere Gehaltsforderungen des restlichen Lufthansa-Personals meinte der Experte: "Bei der turnusmäßig nächsten Verhandlung wird es für die Lufthansa wieder schwieriger werden".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%