Gewinnrückgang im ersten Halbjahr
Ende von "Yomanis" belastet Gerry Weber

Der Modehersteller Gerry Weber hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2002/03 unter anderem wegen des eingestellten Verkaufs der Exklusiv-Marke "Yomanis" Einbußen bei Umsatz und Ergebnis verzeichnet.

Reuters FRANKFURT. Die Umsätze seien im ersten Halbjahr auf 176,8 Mill. ? gesunken, teilte das im Kleinwertesegment SDax gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Der im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent rückläufige Umsatz resultiere unter anderem aus den fehlenden Umsätzen der im ersten Quartal vom Markt genommenen höherpreisigen Marke "Yomanis".

Vor Zinsen und Steuern sei der Gewinn (Ebit) im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2002/03 (Ende Oktober) auf 12,9 (Vorjahr 17,9) Mill. ? zurückgegangen. Der Nettogewinn sei auf 7,2 (10,2) Mill. ? gesunken. Auf der Hauptversammlung Anfang Juni hatte Gerry Weber seine Planung für das Gesamtjahr bekräftigt, die bei einem Umsatzrückgang um acht Prozent auf 395,4 Mill. ? ein Betriebsergebnis von 28 (35,7) Mill. ? vorsieht.

Gerry Weber zufolge sind die im Vorjahr bereits eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen, die auch einen Stellenabbau vorsehen, weitgehend umgesetzt worden. Dank eines strikten Sparkurses will das Unternehmen wieder zur alten Umsatzstärke zurückfinden. Dazu dürfte auch die neue Sportkollektion einen Beitrag leisten. Diese soll nach Angaben von Ende März in der Frühjahr/Sommersaison 2004 unter dem Label Gerry Weber Sports angeboten werden. Gerry Weber leidet wie viele anderen Firmen der Branche unter der Konsumzurückhaltung der Verbraucher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%