Gewinnrückgang um 22 Prozent
Avis hat trübe Aussichten

Der Autovermieter Avis Europe hat im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch verbucht.

Reuters LONDON. Der Rückgang in der Flugindustrie nach den Anschlägen vom 11. September und die gekürzten Reiseausgaben der Unternehmen belasteten insbesondere das Geschäft an Flughäfen, teilte Avis am Dienstag zur Begründung mit. Eine Belebung der Unternehmensausgaben für Reisen sei weiterhin nicht in Sicht. Der Vorsteuergewinn vor Sonderposten und Firmenwert-Abschreibungen sei in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 % auf 51,5 Mill. Euro zurückgegangen. Gleichzeitig fiel der Umsatz den Angaben nach um knapp 6 % auf 558,3 Mill. Euro.

Auf Grund der trüben Aussichten wolle das Unternehmen weiterhin deutliche Einsparungen bei der Fahrzeug-Flotte und dem Personal vornehmen, erklärte Avis-Europe-Chef Bob Reid. Bereits Ende Juni hatte der Autovermieter bekannt gegeben, einen niedrigeren Gewinn als im Vorjahr zu erwarten.

Die Aktien von Avis Europe fielen an einer deutlich schwächer tendierenden Londoner Börse um 3,65 % auf 100 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%