Gewinnrücklagen stehen bereit
FAG will Übernahme mit Kauf eigener Aktien abwehren

Der Wälzlagerhersteller FAG Kugelfischer erwägt zur Abwehr des Übernahme-Versuchs des Konkurrenten INA nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» den Rückkauf eigener Aktien.

dpa HAMBURG. Den Aktionären könnten mehr als die von der INA gebotenen elf Euro je Anteilsschein vorgeschlagen werden, schreibt das Magazin in seiner neuen Ausgabe. Dafür stünden Gewinnrücklagen bereit, die dem Geschäftsbericht zufolge Anfang des Jahres 255 Mill. ? betrugen. Allerdings müssten der Aufsichtsrat und eine außerordentliche Hauptversammlung zustimmen.

Das Angebot der INA-Holding Schaeffler KG (Herzogenaurach) an die FAG-Aktionäre läuft am 22. Oktober aus. FAG ist es bisher nicht gelungen, einen rettenden Investor zu finden. INA betonte zuletzt, das das Angebot nicht erhöht werde. Das Unternehmen besitzt bereits mindestens 20 % an FAG, INA-Mitinhaberin Maria-Elisabeth Schaeffler erwarb zudem weitere 5 % der FAG-Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%