Gewinnschwelle früher im Visier
US-Netzwerkausrüster Agere baut 4 000 Stellen ab

Der US Agere Systems-Netzwerkausrüster will im Zuge des drastischen Einbruchs im Telekommunikationsgeschäft rund 4 000 Stellen abbauen und damit seine Belegschaft um mehr als ein Drittel verringern.

Reuters ALLENTOWN. Zudem werde der Konzern bis Ende Juni 2003 das Geschäft mit optischen Komponenten aufgeben, das rund 10 % des Umsatzes ausmache, teilte Agere am Mittwoch in Allentown im US-Bundesstaat Pennsylvania mit. Zusammen mit den bereits im Januar angekündigten Umstrukturierungen kämen damit Belastungen von bis zu 1,1 Mrd. $ auf das Unternehmen zu.Agere, deren optische Bauteile für Hochgeschwindigkeits-Telekomnetze genutzt werden, beschäftigt derzeit rund 11 200 Mitarbeiter und war vom Telekomausrüster Lucent Technologies abgespalten worden.

Nach Abschluss der angekündigten Maßnahmen solle in der zweiten Hälfte 2003 die operative Gewinnschwelle bereits bei einem Quartalsumsatz von 500 Mill. $ anstelle von bisher 700 Mill. $ erreicht werden, hieß es weiter.

Das Ergebnis des laufenden Quartals werde von den Umstrukturierungen nicht betroffen, hieß es. Es sei auch noch nicht klar, in welchem Zeitraum das Ergebnis durch die Belastungen geschmälert werde, weil Agere bestimmte Schritte zeitlich mit Kunden abstimmen müsse.

Agere-Aktien tendierten in einem uneinheitlichen New Yorker Marktumfeld um 5,1 % höher bei 1,65 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%