Gewinnschwelle für das dritte Quartal angestrebt
Curasan verfehlt 2002 Umsatzziel

Das Biotechnologieunternehmen Curasan hat im vergangenen Jahr bei deutlich reduziertem operativen Verlust seine Umsatzplanung verfehlt. Im Geschäftsjahr 2002 habe der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen um 22 Prozent auf 14,7 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr zugenommen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag in Kleinostheim mit. Dennoch habe Curasan das Ziel von 15,8 Millionen Euro nicht erreicht.

Reuters KLEINOSTHEIM. Analysten hatten für 2002 mit rund 15 Mill. Euro Umsatz gerechnet. Der Verlust vor Steuern und Zinsen habe sich um rund 1,4 Mill. Euro auf rund 3 Mill. Euro reduziert.

Curasan gehe davon aus, dass die eingeleiteten Kostensparmaßnahmen im laufenden Jahr mehr Wirkung zeigen würden, sagte ein Unternehmenssprecherin. Für das dritte Quartal 2003 strebe das in der Knochen- und Geweberegeneration tätige Unternehmen die Gewinnschwelle an.

"Im vergangenen Jahr haben wir unsere Investitionen planmäßig abgeschlossen und den Liquiditätsverbrauch nachhaltig reduziert", sagte Curasan-Chef Hans Dieter Rössler mit Blick auf Ausgaben für die Produktion des Knochenaufbaumaterials Cerasorb. Curasan hatte im Oktober die Zulassung für den europaweiten Vertrieb der Cerasorb-Knochenteile erhalten.

Alexander Burger, Analyst bei der LBBW, zeigte sich von den vorläufigen Geschäftszahlen nicht überrascht. "Auf Quartalsbasis wird spätestens ab dem dritten Quartal 2003 etwas Positives zu vermelden sein", sagte Burger. Sehr gut sei, dass der Bestand der Finanzmittel kaum abgenommen habe und die Investitionen für die Cerasorb-Produktion abgeschlossen seien. "Wir denken, dass sich ab dem ersten Quartal 2003 sehr deutlich abzeichnen wird, dass die Gewinnschwelle zu erreichen ist."

Endgültige Zahlen will Curasan am 25. März in Frankfurt (Main) bekannt geben. Die Aktie lag am Nachmittag gut drei Prozent im Minus bei 2,57 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%