Gewinnwarnung bei Microsoft belastet Deutschen Aktienindex
Dax sinkt zum Börsenschluss auf Tagestief

Die Gewinnwarnung des Softwareherstellers Microsoft hat am Freitag auch den deutschen Aktienmarkt belastet.

adx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) sank um 138,65 Punkte bis auf sein Tagestief von 6 331,30 Zählern. Dies waren 2,14 % weniger als am Vortag. Das Tageshoch lag zur Eröffnung bei 6 455,21 Punkten.

Der Kurs des Euro erholte sich am Freitag weiter und kletterte bis knapp unter die Marke von 0,90 $. Die Europäische Zentralbank (EZB) legte den Referenzkurs am Mittag in Frankfurt am Main mit 0,8984 $ fest. Das waren 0,0145 Dollar mehr als am Donnerstag. Gegenüber der Mark verbilligte sich die amerikanische Währung dadurch von 2,2127 auf 2,1770 Mark. Am Devisenmarkt wurde die Gemeinschaftswährung gegen 20.00 Uhr mit 0,8981 $ (+0,0058) gehandelt.

"Käuferstreik" an deutschen Börsen

Die schwachen US-Börsen sorgten auch in Deutschland für Vorsicht. "Wir haben wieder Käuferstreik", sagte ein Händler. Mit Ausnahme der vergangenen eineinhalb Wochen sei dies seit vier Monaten der Fall, klagte er. Die Stimmung bleibe daher bescheiden. Auch bei den Verlierern blieb alles beim Alten: Die Technologiewerte litten besonders.

SAP fielen um 17,50 auf 155,00 Euro (-10,14 %). Infineon sanken um 4,11 auf 43,05 Euro (-8,72 %). Auch einige Bankentitel litten nach den jüngsten Analysten-Rückstufungen unter Verkäufen. Dresdner Bank büßten 1,86 auf 43,94 Euro ein (-4,06 %). Fünf Werte schlossen im Plus. Münchener Rück legten um 15,07 auf 353,00 Euro zu (+4,46 %). Degussa-Hüls stiegen um 0,61 auf 36,00 Euro (+1,72 %). Das Unternehmen hatte am Morgen bekannt gegeben, gemeinsam mit SKW Trostberg ein Angebot für Lapore abgegeben zu haben. HypoVereinsbank verbesserten sich um 0,99 auf 59,39 Euro (+1,70 %). Der Wert wird demnächst im Dax höher gewichtet.

Der Neue Markt ist zum Wochenende eingebrochen. Der Nemax-50 schloss bei 3 002,07 Punkten. Dies waren 8,80 % oder 289,78 Zähler weniger als am Donnerstag. Das Tageshoch markierten 3.240,01 Punkte zu Handelsbeginn, das Tief 2.906,24 Zähler.

Die Nebenwerte tendierten leichter. Der SDax ging bei 3.131,03 Punkten aus dem Handel, einem Minus von 9,32 Zählern. Der Euro-STOXX 50 gab am Freitag 92,94 Punkte auf 4.718,00 Zähler ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%