Archiv
Gewinnwarnung dämpft Optimismus an der Wall Street

Die Gewinnwarnung des US-Mischkonzerns Minnesota Mining & Manufacturing (3M) hat nach Händlerangaben den Optimismus der Anleger über eine bevorstehende Konjunkturwende in den USA gedämpft und die Kurse an der Wall Street im frühen Geschäft abbröckeln lassen.

Reuters NEW YORK. "Wir werden auf sehr schwankendem Boden stehen so lange bis die Gewinnwarnungen absorbiert sind. Aber viele Leute, mich eingeschlossen, denken, dass die meisten Warnungen jetzt vorüber sein sollten", sagte Jeffrey Davis, Chefinvestment-Officer bei State Street Global Advisors. 3M hatte zuvor mitgeteilt, das Unternehmen rechne auf Grund des starken US-Dollar sowie der weltweiten wirtschaftlichen Abschwächung mit einem Gewinnrückgang im zweiten Quartal.

Der Dow-Jones-Index notierte zum Handelsstart mit 0,20 % im Minus auf 10 481,20 Punkten, während der technologielastige Nasdaq-Index um 0,27 % auf 2 154,63 Zähler fiel. Händler sagten, wegen des US-Feiertages am 4. Juli und des verkürzten Handelstages am Dienstag werde mit dünnem Geschäft gerechnet.

Die Aktien des Dow-Wertes 3M verloren im frühen Geschäft 2,71 % auf 111,01 Dollar. Auch die weitere Entwicklung der geplanten Fusion zwischen den US-Konzernen General Electric (GE) und Honeywell beschäftige die Marktteilnehmer, sagten Börsianer. Die beiden Unternehmen erwägen nach Angaben aus mit den Gesprächen vertrauten Kreisen für Montag oder Dienstagmorgen die offizielle Rücknahme ihres Fusionsantrages. Die Europäische Kommission will am Dienstagnachmittag über den Zusammenschluss entscheiden. General Electric stiegen unterdessen um 0,92 % auf 49,15 Dollar, während Honeywell um 2,11 % auf 34,25 Dollar nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%