Gewinnwarnung von Texas Instruments
Ausgelassene Rosenmontagsstimmung zunächst verpufft

Die deutschen Aktienmärkte haben am Fastnachtsdienstag nicht an die kräftig erholten Kursen und die ausgelassene Stimmung vom Rosenmontag anknüpfen können.

ddp/vwd FRANKFURT. Trotz sehr fester US-Börsen zum Vortagssschluss gab der Deutsche Aktienindex (Dax) eine halbe Stunde nach Handelsauftakt leicht um 0,4 % auf 6 165,58 Punkte ab.

Die Standardwerte an der Wall Street hatten am Montag Zuwächse verzeichnet. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte stieg um 1,9 % auf dem Tageshöchststand von 10 642,53 Stellen. Der Nasdaq-Index legte um zwei Prozent auf 2 308,50 Zähler zu. Einige Technologiewerte zeigten von jüngsten negativen Meldungen wie Gewinnwarnungen von Texas Instruments unbeindruckt.

Im Dax verbesserten sich am Dienstagmorgen Bankentitel wie Deutsche Bank und Hypo-Vereinsbank . Die Deutsche Telekom knüpft mit 0,8 % plus auf 26,6 Euro an die Vortagesgewinne an und bestätigt damit Ansichten von Beobachtern, die weitere Zuwächse bei Telekomwerten erwarten.

BMW profitieren von einem guten Verkaufsstart 2001 mit einem Zuwachs um 0,63 % auf 38,09 Euro.

Unter Druck standen hingegen Adidas Salomon , die um 4,13 % auf 71,30 Euro abgaben, und Epcos . Diese verloren um 2,18 % auf 72,35 Euro.

Bei den Wachstumswerten verbilligten sich Kontron, Comdirect und Carrieri1. Letztere hatten ein neues Joint Venture in den USA angekündigt. Dagegen verbesserten sich Senator Entertainment, Consors und Broadvision.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%