Gewinnwarnungen im US-Technologiemarkt belasten Hongkongs Börse
Börse Hongkong: Tiefster Stand seit 23 Monaten

Vor allem Titel von Telekommunikationsfirmen brachen wegen der schlechten US-Vorgaben ein. Der Hang-Seng-Index verlor über 4 % und erreichte den tiefsten Stand seit 23 Monaten

rtr HONGKONG. Die Börse Hongkong hat am Mittwoch auf dem tiefsten Stand seit 23 Monaten geschlossen. Wegen der nicht abreissenden Gewinnwarnungen im Hochtechnologiebereich in den USA brachen vor allem Titel von Telekommunikationsfirmen ein, sagten Händler. Der Hang-Seng-Index brach 520,51 Punkte oder 4,14 % auf 12 063,71 Zähler ein und sank damit auf den tiefsten Stand seit Mai 1999. Die Kursverlierer überwogen die Gewinner deutlich mit 428 zu 61. Unter den Hang-Seng-Standardwerten schlossen nur drei Titel fester. Das Handelsvolumen lag bei 7,84 Mrd. HK-$ oder rund 1 Mrd. US-$.

Hongkongs dominierender Telekommunikationskonzern Pacific Century Cyber-Works (PCCW) und die beiden grössten chinesischen Mobilfunkanbieter China Mobile und China Unicom führten die Liste der Verlierer im Technologiebereich an. PCCW verloren 4,59 % auf 2,60 HK-$, China Mobile brachen 9,73 % auf 29,70 HK-$ ein. China Unicom sackten 8,19 % auf 7,85 HK-$ ab.

Händler sagten, dass sich die Investoren zunehmend defensiv positionierten und etwa Versorgerwerte übergewichteten. Mittelfristig erwarten Marktteilnehmer auch keine Rückkehr in Telekomwerte.Unter den wenigen Gewinnern waren Hongkong Electric Holdings mit plus 1,08 % auf 27,95 HK-$ sowie Hong Kong & China Gas, die 0,46 % auf 10,90 HK-$ stiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%