Gewinnziele bekräftigt
NEC reduziert Nettoverlust

Japans größter Telekom-Ausrüster und zweitgrößter Chip-Hersteller NEC hat seinen Nettoverlust im abgelaufenen Quartal dank Kostensenkungen deutlich reduziert.

Reuters TOKIO. Der Konzern bekräftigte am Freitag zugleich seine Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr (bis Ende März). NEC gab für das zweite Geschäftsquartal einen Konzern-Nettoverlust von 6,19 Milliarden Yen (rund 51 Millionen Euro) bekannt nach einem Minus von 30,73 Milliarden Yen im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn legte auf 33,81 (Vorjahresquartal 1,58) Milliarden Yen zu. Der Umsatz fiel hingegen um 14,2 Prozent auf 1,15 Billionen Yen.

An seinen Ergebnisprognosen für das Geschäftsjahr 2002/2003 hält Japans größter Hersteller von Personalcomputern und Handys nach eigenen Angaben fest. Demzufolge erwartet der Konzern einen Reingewinn von zehn (Vorjahr minus 312) Milliarden Yen, einen operativen Gewinn von 100 Milliarden Yen und einen Umsatz von 4,84 Billionen Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%