Gigabell wird aus dem Handel genommen
Nasdaq belastet deutsche Technologiewerte

Händler finden den allmählichen Kursverfall am Neuen Markt gefährlich. Ein großer Kursrutsch, um die notwendige Marktbereinigung zu erreichen und die Basis für eine langfristige Erholung zu schaffen, wäre manch einem lieber.

Reuters FRANKFURT. Am Neuen Markt werde das Geschäft von der abwartenden Haltung der Investoren geprägt, sagte ein Börsianer. Die Institutionellen Anleger blieben dem Geschehen fern und überließen den Privaten das Feld. Der Händler nannte den allmählichen Kursverfall gefährlich. Er hoffe daher auf einen großen Kursrutsch, um die notwendige Marktbereinigung zu erreichen und die Basis für eine langfristige Erholung zu schaffen.

Unter den Wachstumstiteln gaben Gigabell, deren Aktien zum Sitzungsende 23. Februar aus dem Handel genommen werden, um 64 % auf 0,36 Euro nach. Händler maßen diesem Einbruch keine Bedeutung für den Gesamtmarkt zu. Schließlich sei dieser Schritt erwartet worden. Außerdem handele es sich um ein "Zockerpapier".

Nach der Bekanntgabe eines ausgeweiteten Verlustes für 2000 rutschten Brainpower um 37,74 % auf 3,30 Euro ab.

Brokat, die am Mittwoch nach Vorlage von Geschäftszahlen noch kräftig zugelegt hatten, litten Börsianern zufolge am Donnerstag unter Gewinnmitnahmen und gaben 10,4 % auf 15,50 Euro nach.

Größter Gewinner im Nemax waren mit einem Plus von 20,69 % auf 1,40 Euro Team Communications. Das Unternehmen hatte zuvor Spekulationen über angebliche Liquiditätsprobleme zurückgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%