Archiv
Gilette schreibt schwache Batteriemarken ab

Der Konsumgüter-Hersteller Gilette hat angekündigt, im laufenden vierten Quartal an unrentablen Unternehmensbereichen 170 Mio. $ abzuschreiben.

Diese Bereiche, es geht im speziellen um drei Batterie-Marken, hätten die Erwartungen in Umsatzwachstum und Gewinnsteigerung nicht erfüllt und seien zu hoch bewertet. Schon länger klagt das Unternehmen über die ausbleibenden Gewinne bei den Batterien der Marken Jeep in Indien, Rocket und Sunpower in Südkorea und Eveready in Südafrika. Duracell, die führende Batteriemarke aus dem Hause Gilette, ist von den Abschreibungen nicht betroffen. Gilette stellt außer den gleichnamigen Rasierern, dem Ladyshaver Venus und Batterien auch die Zahnbürste Oral-B her.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%