Archiv
Gillette: Gewinn und Umsatz deutlich gefallen

Gillette enttäuscht mit einem schlechten Quartalsergebnis.

Der Gewinn fiel im ersten Quartal um 29 Prozent auf 182 Millionen Dollar oder 17 Cents je Aktie. Damit wurden die Konsensschätzungen um zwei Cents pro Aktie verfehlt. Auch der Umsatz lag mit 1,76 Milliarden Dollar rund sieben Prozent unter dem Vorjahresergebnis.

Als Ursache für die schwachen Quartalsdaten nannte das Management rückläufige Verkaufszahlen, gestiegene Marketingausgaben sowie den hohen Dollarkurs. Der Vorstandsvorsitzende James Kilts zeigte sich ebenfalls enttäuscht und betonte, dass Gillette in Zukunft die Lagerbestände reduzieren werde. Diese haben in der Vergangenheit die Gewinnmargen deutlich gedrückt. Besonders schwach fiel das Ergebnis der Tochtergesellschaft Duracell aus. Der Gewinn durch den Batterieverkauf brach im Vergleich zum Vorjahresquartal rund 50 Prozent ein. Im Handelsverlauf verlor die Aktie am Mittwoch über acht Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%