Gillette verbucht 200 Millionen Dollar Nettogewinn

Archiv
Gillette verbucht 200 Millionen Dollar Nettogewinn

Der US-Konsumgüterhersteller Gillette hat im Schlussquartal 2001 trotz rückläufiger Umsätze einen deutlichen Gewinn erwirtschaftet und damit die Erwartungen der Experten getroffen

rtr NEW YORK. . Der Nettogewinn beträgt Konzernangaben zufolge 200 Mill. Dollar oder 19 Cent je Aktie, teilte Gilette am Dienstag mit. Im Vorjahresquartal hatte der Hersteller der Mach-3-Rasierklingen, Duracell-Batterien und Oral-B-Zahnbürsten noch einen Verlust von 85 Mill. Dollar oder acht Cent je Aktie verzeichnet. Der Umsatz ging im vierten Quartal nach Konzernaussagen um drei Prozent zurück auf 2,72 Mrd. Dollar.

Vor Sonderposten belaufe sich der Gewinn auf 335 (Vorjahr 345) Mill. Dollar oder 32 (33) Cent je Aktie, teilte der Konzern weiter mit. Analysten hatten nach einer Studie von Thomson Financial/First Call ebenfalls einen Gewinn von durchschnittlich 32 Cent prognostiziert. Nach Einschätzung von Analysten erklärt sich der verbesserte Gewinn durch personelle Wechsel in der Vorstandsetage. "Gillette befindet sich in einer Übergangsphase", sagte William Steele, Analyst bei Banc of America Securities. "Es gab eine Reihe von Fehlschritten der letzten Geschäftsleitung, die nun korrigiert worden sind." James Kilt bezog den Chefsessel von Gillette vor rund einem Jahr als Chairman und Chief Executive Officer (CEO) und setzte seitdem besonderen Schwerpunkt auf das Marketing des Konzerns.

Die Gillette-Aktie verlor am Dienstag in einem schwächeren Gesamtmarkt 1,84 % auf 32,07 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%