Archiv
Giovanni Trapattoni ist zurück

Wenn er in Deutschland auftritt, ist das anstehende Fußballspiel nur noch Nebensache - die Attraktion ist Giovanni Trapattoni selbst.

dpa STUTTGART. Wenn er in Deutschland auftritt, ist das anstehende Fußballspiel nur noch Nebensache - die Attraktion ist Giovanni Trapattoni selbst. Im feuerroten Trainingsanzug trat er vor die wartenden Journalisten und gab sich als Coach von Benfica Lissabon vor dem Uefa-Cup-Spiel beim VfB Stuttgart locker wie immer.

Als Entertainer ist der Italiener, der seit seinem "Flasche leer"-Auftritt Kultstatus genießt, nach wie vor große Klasse. "Die Stimmung ist angespannt", sagt er, flachst aber gleichzeitig mit dem Publikum und dem Dolmetscher und grinst schelmisch in die Kameras.

Dann fängt Trapattoni an zu erzählen - auf Deutsch, meist aber in einer Mischung aus spanisch, portugiesisch und italienisch, die dem Dolmetscher alles abverlangt. Verbessert diesen auch gleich: "Viererkette, nicht Abwehrreihe." Mit den Händen gestikuliert Trapattoni, malt Figuren in die Luft, um seine Passion, den Fußball, zu erklären. Der Italiener erzählt von Autos und nur ab und zu vom Spiel: "Meine Mannschaft ist noch kein Ferrari. Aber wir sind auf einem guten Weg."

Natürlich kommt der 65-Jährige auf den Tag im Jahr 1998 zu sprechen, der ihn im deutschen Fußball wohl unsterblich machte. "Da war eine Pressekonferenz, mit Flasche leer. Es ist wie Wasser", sagt er, die Hand flach über den Tisch haltend, "wenn es lange steht, stinkt es." Plötzlich schlägt er mit der Hand auf die Platte, dass das Wasser in den Gläsern hochschwappt und grinst mit italienischem Charme: "Sehen sie, ab und zu muss man draufhauen, damit Bewegung reinkommt."

Trotz "Flasche leer" und "Was erlaube Strunz?": Trapattoni blickt gern auf die Zeit beim FC Bayern München zurück. "Beckenbauer, Uli, Karl-Heinz - ich habe gute Zeit gehabt." Das Engagement bei den Bayern sei eine "grande Erfahrung" gewesen. Erfahrung, die seinem Team gegen die Schwaben helfen könnte: "Iste Spiele von de unterschiedliche Kultura, de lateinamerika Kultura eh deutsche Kultura. Haben verstanden?"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%