Gipfel in Ägypten
Nahost-Gipfel in Scharm el Scheich begonnen

Zum Auftakt des Treffens kamen der israelische Ministerpräsident Ehud Barak und der palästinensische Präsident Jassir Arafat mit US-Präsident Bill Clinton zusammen.

AFP SCHARM EL SCHEICH. Im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich hat am Montagnachmittag der Nahost-Gipfel zur Beendigung der Gewalt in den Palästinensergebieten begonnen. An dem Gipfel nehmen neben dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Barak und US-Präsident Bill Clinton Palästinenserpräsident Jassir Arafat, der ägyptische Präsident Husni Mubarak, der jordanische König Abdullah, UN-Generalsekretär Kofi Annan und der EU-Chefdiplomat Javier Solana teil. Am Vormittag fanden mehrere Vier-Augen-Gespräche statt. Der Beginn des Gipfels hatte sich wegen Diskussionen um die Tagesordnung verzögert.

Arafat fordert eine internationale Untersuchungskommission

Ziel der Begegnung zwischen Barak und Arafat ist es, unter internationaler Vermittlung die Gewalt und das Blutvergießen in den Palästinensergebieten seit Ende September zu beenden und ein Sicherheitssystem aufzubauen. Bei den Unruhen sind rund 100 Menschen, weit überwiegend Palästinenser, ums Leben gekommen. Arafat fordert eine internationale Untersuchungskommission. Israel will nur einer Kommission von Israelis und Palästinensern unter amerikanischem Vorsitz zustimmen. Aus den Verhandlungsdelegationen hieß es, dass im Fall von substanziellen Fortschritten der Gipfel über die Nacht hinaus bis zum Dienstagnachmittag verlängert werden könnte.

Der Krisengipfel von Scharm el Scheich wird überschattet von neuen Protesten. Nach Arafats Abflug aus Gaza sammelten sich Anhänger der radikal-fundamentalistischen Hamas-Organisation in der Innenstadt von Gaza, um gegen die Gipfelkonferenz zu protestieren. Im Westjordanland hatte der Führer der dortigen Fatah-Jugendorganisation, Marwan Barguti, bereits am Sonntag zu einer "friedlichen Demonstration" gegen Arafats Teilnahme aufgerufen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%