Gläubigerausschuss hatte auf höheres Angebot gehofft
Geringes Interesse an Napster

An den Vermögenswerten der insolventen Internet-Musiktauschbörse Napster scheint kein großes Interesse zu herrschen.

vwd NEW YORK. Innerhalb der vom Insolvenzgericht gesetzten Frist, die am 21. August abgelaufen war, hätten sich keine neuen Bieter zu erkennen gegeben, geht aus einem Bericht auf der Homepage der "Los Angeles Times" hervor, der sich auf Kreise des Unternehmens beruft. Damit wachsen die Chancen der Bertelsmann AG, Gütersloh, Napster übernehmen zu können.

Bertelsmann hatte bereits mit Napster die Übernahme der Vermögenswerte vereinbart. Zur teilweisen Bezahlung der Napster-Gläubiger will Bertelsmann acht Mill. US-Dollar zur Verfügung stellen. Nach dem Ausscheiden des Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Thomas Middelhoff wurde jedoch in den Medien spekuliert, dass die neue Konzernführung nicht hinter diesen Plänen steht. Das Unternehmen hatte die Meldungen nicht kommentiert und auf die bestehende Vereinbarung mit Napster verwiesen. Das Verfahren laufe gegenwärtig wie geplant, sagte ein Sprecher .

Unbestätigten Angaben zufolge hat Bertelsmann Napster bislang zur Finanzierung des Geschäftes rund 85 Mill. US-Dollar zur Verfügung gestellt. Nach dem Auslaufen der Bieterfrist soll die Versteigerung von Napster am 27. August beginnen. Am 29. August ist die letzte Anhörung vor dem Insolvenzgericht vorgesehen. Dort könnte Bertelsmann den Zuschlag für das Unternehmen erhalten. Der Gläubigerausschuss von Napster hatte früheren Berichten zufolge die Investmentbank Trenwith Securities mit der Auktion der Internettauschbörse beauftragt. Sie hatten auf auf ein höheres Angebot eines Investors gehofft.

Die Musiktauschbörse Napster war im Juli 2001 nach zahlreichen Klagen von Musikkonzernen abgeschaltet worden. Zuvor zählte der Dienst Millionen von Nutzern. Anfang Juni 2002 beantragte Napster dann Gläubigerschutz nach Kapitel elf des US-Konkursrechtes, nachdem sich die Zahl der Nutzer extrem reduziert hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%