Archiv
Gleiche Chancen oder Chancen später

Wenn Sie eine Frau sind, haben Sie eine geringere Chance, Wissenschaftler zu werden, und wenn es Ihnen doch gelingt, wird Ihre Karriere langsamer als die Ihrer männlichen Kollegen verlaufen.

Das klingt ziemlich hart, ist aber traurige Tatsache. Daran konnten weder die bessere Ausbildung der Frauen heute im Vergleich zu vorangegangenen Generationen etwas ändern noch die offensiven Bemühungen - vor allem des öffentlichen Dienstes - um Gleichstellung etwas ändern: Frauen müssen mehr leisten für gleiche Ergebnisse.

Die von der EU geförderte Untersuchung liefert wissenschaftliche Beweise dafür, dass die geschlechtsspezifische Segregation ein Merkmal wissenschaftlicher Karrieren in allen untersuchten Ländern ist. Die Fertigkeiten und das Wissen von Frauen gehen in erheblichem Umfang als Folge des bildhaft als "leaky pipeline" bezeichneten Phänomens, dass der Frauenanteil mit jeder Qualifikationsstufe auf der wissenschaftlichen Karriereleiter überdurchschnittlich abnimmt, verloren.

Frauen stellen inzwischen die Mehrzahl aller Studierenden. In bestimmten wissenschaftlichen Fächern und im Ingenieurswesen sind sie zwar nach wie vor in der Minderheit, in den medizinischen und biologischen Disziplinen stellen sie jedoch die Mehrheit dar. Je höher die Posten in der akademischen Hierarchie, desto geringer der Frauenanteil. Allgemein sind Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen nur eine verschwindend kleine Minderheit.

Und natürlich existiert dieses Phänomen nicht nur im universitären und wissenschaftlichen Bereich. Auch in den Führungsetagen von Unternehmen sind Frauen eine Rarität. Ausnahmen wie die HP-Chefin Carly Fiorina werden zwar oft zitiert, fallen in der Männerwelt jedoch deutlich auf. Liegt es am nicht ausreichenden Wissen oder am mangelnden Selbstbewusstsein oder am viel beschworenen biologischen Nachteil? Unzureichende Kinderbetreuung trägt auch dazu bei, dass Frauen allerorten die Lust auf Karriere vergeht. Es liegt an jedem einzelnen, Karrierechance zu ermöglichen und auch solche wahrzunehmen - und es ist noch ein weiter Weg bis zur wahren Gleichberechtigung. Gleiche Chancen gibt es wohl doch erst später...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%