Gleiche Standards für Niederlande, Deutschland und Belgien
KPN beauftragt Ericsson und Lucent mit UMTS-Netzaufbau

Der niederländische Telekom-Konzern KPN lässt sein UMTS-Netz von Ericsson und Lucent knüpfen. Nach Angaben der deutschen Mobilfunktochter E-Plus werden die beiden Unternehmen die Infrastruktur für den Mobilfunk der dritten Generation in Deutschland, den Niederlanden und Belgien errichten.

rtr/ddp/HB DüSSELDORF.Eine entsprechende Absichtserklärung sei mit Lucent und Ericsson unterzeichnet, teilte E-Plus heute in Düsseldorf mit. Unternehmensangaben zufolge haben die Verträge einen Anfangswert über die ersten zwei Jahre in Höhe von 200 Mill. Euro. "KPN Mobile hat sich mit den Lieferanten auf vorteilhafte Zahlungsmodalitäten geeinigt", hieß es in der Mitteilung ohne nähere Erläuterung.
In den Ballungsgebieten der drei Länder soll der Netzaufbau in den nächsten Monaten beginnen; erste Feldversuche sind für Ende 2001 angesetzt. Ob die Zeitplanung eingehalten werden kann, ist laut E-Plus allerdings davon abhängig, dass bis dahin UMTS-Geräte verfügbar sind.

Zeitplan ist von Geräteherstellern abhängig

UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) sollen die schnelle Übertragung von Texten, Bildern und Ton ermöglichen. Durch die Einrichtung eines einheitlichen Netzes könnten die gleichen UMTS-basierten Dienstleistungen in allen drei Ländern angeboten werden, hieß es. Die schwedische Ericsson und die US-amerikanische Lucent werden den Angaben zufolge gemeinsam das neue Funknetz errichten. Das Daten-Vermittlungsnetz würde von Ericsson aufgebaut. Innerhalb der nächsten drei Monate solle in ausgewählten Ballungsgebieten in allen drei Ländern mit den Arbeiten begonnen werden, hieß es.

Der Mobilfunknetzbetreiber KPN Mobile ist hauptsächlich in den Niederlanden (KPN Mobile), Deutschland (E-Plus) und Belgien (KPN Orange) aktiv. Das Unternehmen ist eine 85-prozentige Tochtergesellschaft von Royal KPN N.V. Die übrigen 15 Prozent befinden sich im Besitz des japanischen Mobilfunkunternehmens NTT Docomo.

Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG ist mit 7,3 Mill. Kunden der drittgrößte deutsche Mobilfunkanbieter. Gesellschafter sind KPN Mobile mit 77,5 % und der US-Telefonanbieter Bell South mit 22,5 %. In Deutschland hat E-Plus nach eigenen Angaben 7,3 Millionen Kunden.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%