Gleicher Umsatz auch mit drei Medikamenten
Stada hält an Umsatzziel fest

Der auf Nachahmermedikamente spezialisierte Pharmakonzern Stada hält trozt der Zurückstellung der Entwicklung eines Wirkstoffes ander Umsatzprognose für das Gesamtprojekt fest, teilte das Bad Vilbeler Unternehmen am Dienstag mit.

Reuters BAD VILBEL. Für die weiterhin in der Entwicklung befindlichen drei so genannten Biogenerika werde ab dem dritten vollen Vermarktungsjahr in Europa ein zusätzlicher Konzernumsatz von über 100 Millionen Euro pro Jahr erwartet. Stada plant nach eigenen Angaben die Vermarktung der drei Medikamente ab den Jahren 2005/2006.

"Wir werden mit den verbleibenden drei Medikamenten das schaffen, was wir vorher mit vier geplant hatten", sagte ein Unternehmenssprecher. Grund sei, dass die Umsätze der verbleibenden drei Wirkstoffe in Europa deutlich stärker als ursprünglich erwartet zunehmen und mittlerweile auf rund 1,5 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt würden. Vor einem Jahr hatte Stada das gesamte Marktvolumen der ursprünglich vier Produkte allein in Europa noch auf rund eine Milliarde Euro geschätzt.

Stada hält über eine Tochter weltweit exklusive Vermarktungsrechte an den Arzneientwicklungen der Biogenerics Arzneimittel AG, die dafür Lizenzzahlungen erhalten wird. Die Biogenerics Arzneimittel hatte die niederländische DSM DSM-Tochter Biologics ursprünglich mit der Entwicklung von vier Biogenerika beauftragt, nämlich Erythropoetin, Filgrastim, Interferon alpha und Interferon beta. Interferon alpha werde nun aber aber nicht mehr weiter verfolgt, da es im Markt eine neue Darreichungsform dieses Wirkstoffes mit verlängerter Wirkdauer gebe. Diese weise wahrscheinlich einen längeren Patentschutz aus, hieß es zur Begründung.

Nach Stada-Angaben liegen für die weiterverfolgten drei Wirkstoffe die Entwicklungsschritte hingegen weiterhin im Zeitplan. Vereinbarte Meilensteinzahlungen an DSM Biologics seien bereits geflossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%