Gleichzeitig Reform der Nutzerbeteiligung angekündigt
Icann bläst geplante Internet-Wahlen ab

Die Internet-Organisation Icann hat die ursprünglich für Ende des Jahres vorgesehenen weltweiten Wahlen für mehrere Icann-Direktorenposten vorerst abgesagt.

DÜSSELDORF. Derzeit werde es keine direkten Wahlen geben, teilte die Organisation am letzten Tag Icann-Direktoren-Treffens in Ghanas Hauptstadt Accra am Donnerstag mit. Gleichzeitig wolle der Icann-Vorstand nicht ausschließen, dass es in Zukunft Wahlen geben werde. Die Organisation hatte vor zwei Jahren für Aufsehen gesorgt, als fünf Direktoren von den Nutzer weltweit direkt gewählt wurden, unter ihnen der Deutsche Andy Müller-Maguhn, Sprecher des Chaos Computer Clubs. Die Internet-Wahlen waren heftig umstritten.

Gleichzeitig sprach der Icann-Vorstand sich dafür aus, eine "bedeutende und sachkundige Beteiligung" der Internetnutzer an den Entscheidungen der Organisation zu ermöglichen. Dies soll demnach im Rahmen der so genannten At-Large-Membership von statten gehen. Wie die Mitsprache der Nutzer konkret aussehen soll, ist aber offenbar noch unklar.

Der Icann-Vorstand sprach sich lediglich dafür aus, die Mitgliedschaft in einem Mitbestimmungsgremium für Nutzer nach den Prinzipen der "von unten nach oben und selbst organisierten, lokalen Internetgemeinden" zu organisieren. Mit seiner Entscheidung folge Icann einer Empfehlung des so genannten At-Large Study Commitee, das unter der Leitung des ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten Carl Bildt Reformvorschläge erarbeitet hatte.

Vom Tisch ist offenbar vorerst auch der Vorschlag des Icann-Präsidenten Stuart Lynn, die Nutzer-Mitbestimmung gänzlich abzuschaffen und stattdessen staatliche Vertreter als Repräsentanten der Netzgemeinde in das oberste Icann-Gremium zu entsenden. Lynns Vorschläge, die er in einem umfassenden Positionspapier dargelegt hatte, stießen in weiten Teilen der Internetgemeinde auf scharfe Kritik, die in dem Vorwurf des "Staatsstreichs" gipfelte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%