Archiv
Global Crossing: Verlust nahezu verdoppelt

Global Crossing rutscht tief in die roten Zahlen.Im ersten Quartal hat der Netzwerkanbieter Global Crossing einen Verlust von 608 Millionen Dollar oder umgerechnet 69 Cents pro Aktie erwirtschaftet.

Im Vergleichszeitraum vor einem Jahr entstand ein Minus von gerade einmal 270 Millionen Dollar. Analysten hatten im Vorfeld allerdings durchschnittlich mit einem Verlust von 88 Cents pro Aktie gerechnet. Das Unternehmen, das derzeit Glasfasernetzwerke in 27 Ländern aufbaut, hat für die drei Monate einen Umsatz von 1,08 Milliarden Dollar ausgewiesen, in 2000 lag er noch bei 906,6 Millionen Dollar. Die Aktie wird bei Goldman Sachs auf der Empfehlungsliste hervor gehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%