„Glücksfall in der Hörbuchliteratur“
Harry Rowohlt mit Hörbuchpreis ausgezeichnet

Der Übersetzer und Vortragskünstler Harry Rowohlt ist beim Kölner Literaturfestivals "Lit.Cologne" mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie "Best of all" ausgezeichnet worden.

HB KÖLN. Er habe als Übersetzer und Sprecher des Romans "Auf Schwimmen-zwei- Vögel" des irischen Schriftstellers Flann O"Brien einen "Glücksfall in der Hörbuchliteratur" geschaffen, hieß es in der Begründung der Jury bei der Verleihung zum "Lit.Cologne"-Auftakt am Mittwochabend. "Ich selbst habe eigentlich gar keine Zeit, Hörbücher zu hören", sagte Rowohlt. "Aber im Stau oder beim Bügeln sind sie sehr nützlich."

Aus 300 eingesandten Produktionen waren beim Wettbewerb 28 Titel nominiert worden. Die mit insgesamt 23 000 Euro dotierten Auszeichnungen, gestiftet vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) und der Westdeutschen Rundfunkwerbung (WWF), wurden in sechs Kategorien verliehen. "Der Reiz von Hörbüchern liegt in dem imaginativen Raum, den man durch Klänge und Sprache beschreitet", sagte Roger Willemsen, der durch die Gala-Veranstaltung führte.

Die Auszeichnung "Beste Interpretation" ging an den Schweizer Schauspieler Ueli Jäggi, der für seine Lesung des Romans "Bartleby, der Schreiber" von Herman Melville ("Moby Dick") geehrt wurde. Für ihr Feature "Versuchen wir das Unmögliche - Erinnerungen an Che Guevara" erhielt die Autorin Ursula Voss den Preis "Beste Information". Als "Beste Unterhaltung" zeichnete die Jury den Herausgeber, Übersetzer und Sprecher Peter Urban für seine Lesung "Fälle", Texte des russischen Dichters Daniil Charms, aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%