Archiv
GM Europe verteidigt geplante Einschnitte - Mehr als 500 Millionen Euro einsparen

Der Vizechef von General Motors Europe, Carl-Peter Forster, hat die geplanten tiefgreifenden Umbaumaßnahmen bei den Töchtern Opel, Saab und Vauxhall verteidigt.

dpa-afx FRANKFURT. Der Vizechef von General Motors Europe, Carl-Peter Forster, hat die geplanten tiefgreifenden Umbaumaßnahmen bei den Töchtern Opel, Saab und Vauxhall verteidigt. Die Verhandlungen zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite in den vergangenen Wochen seien von der Einsicht geprägt gewesen, dass "sich etwas bewegen muss", sagte Forster auf der "Handelsblatt"-Fachtagung "Die Automobilindustrie 2005" am Dienstag in Frankfurt.

"Wir haben gesagt, dass wir mindestens 500 Mill. Euro jährlich einsparen wollen, aber wir wollen eindeutig mehr einsparen", fügte Forster hinzu. Zu den laufenden Verhandlungen wollte er jedoch keine Stellung nehmen. An diesem Dienstag wird in Detroit der GM-Verwaltungsrat über einen Sanierungsplan entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%