Archiv
GM: Schwach nach Analystenmeldung

GM sank am Montag Morgen um über zwei Prozent. Grund dafür war die Bewertung des Unternehmens durch Rod Lache von Deutsche Banc Alex Brown.

Der Analyst gab am Montag seiner wachsenden Sorge Ausdruck, dass General Motors die für 2000 und 2001 gesetzten Gewinnprognosen nicht erreichen werde. Ein Indikator für sinkende Gewinne sei die schlechte Preisentwicklung in Europa und Nordamerika. Dieser Trend sei zwar nicht neu, habe sich aber sehr verstärkt. Lache erkennt außerdem einen leichten Rückgang des Marktanteils von GM. Der Analyst bleibt bei der Kaufempfehlung, senkt aber das Kursziel von 89 auf 80 Dollar. Weiter wurde bekannt, dass GM und Fiat die Akquisition von Daewoo weiter verfolgen. Die beiden Unternehmen überprüfen die finanzielle Situation von Daewoo, bevor sie entscheiden, ob sie Teile des Unternehmens oder das ganze Unternehmen aufkaufen. Dieser Bewertungsprozess wird nach Aussagen von Experten bald abgeschlossen sein, so dass die offiziellen Akquisitionsgespräche beginnen könnten. Die Financial Times erklärte, ohne ihre Quellen zu nennen, dass GM 50 Prozent und Fiat 20 Prozent von Daewoo erwerben werden. Der verbleibende Anteil werde in den Händen von Gläubigern und Mitarbeitern verbleiben. GM dementierte das und erklärte, eine solche Entscheidung sei noch nicht getroffen werden. GM und Fiat arbeiten seit einem Aktientausch im März zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%