GM teilte Interesse an Daewoo mit
Ssangyong Motor befürwortet Übernahme durch Daimler-Crysler

Reuters SEOUL. Die südkoreanische Ssangyong Motor befürwortet eine Übernahme durch die Daimler-Chrysler AG statt eine Übernahme zusammen mit der Muttergesellschaft Daewoo Motor durch die General Motors Corp. Der Planungs- und Finanzchef von Ssangyong, Choi Hyung-ki, sagte am Sonntag in Seoul: "Unser Hauptgläubiger, die Chohung Bank, ist auch dafür, dass Ssangyong separat von Daewoo Motor verkauft wird ... Wir glauben, Daimler-Chrysler wäre der ideale Käufer für unsere Gesellschaft".

Daimler-Chrysler war ein aktiver Partner von Ssangyong gewesen. Sie hatte an Ssangyong unter anderem Motoren- Technologie geliefert, bevor das südkoreanische Unternehmen Anfang 1998 vor der Daewoo Group übernommen wurde. Daimler-Chrysler hält noch einen kleinen Anteil von einem Prozent an Ssangyong.

Der angeschlagene südkoreanische Autohersteller Daewoo Motor führt derzeit Gespräche über eine Übernahme durch GM. GM hatte mitgeteilt, sie sei interessiert für Daewoo. Es blieb allerdings unklar, ob GM auch Ssangyong übernehmen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%