Archiv
GM und Ford drosseln Produktion im 4.Quartal - Experten: Belastet wohl Ertrag

Nach Absatzrückgängen im August wollen die US-Autokonzerne General Motors und Ford Lagerbestände abbauen und ihre Produktion im vierten Quartal drosseln. Ford verringert die Produktion um 7,8 % auf 830 000 Fahrzeuge, wie das Unternehmen in Dearborn mitteilte.

dpa-afx DETROIT/DEARBORN. Nach Absatzrückgängen im August wollen die US-Autokonzerne General Motors und Ford Lagerbestände abbauen und ihre Produktion im vierten Quartal drosseln. Ford verringert die Produktion um 7,8 % auf 830 000 Fahrzeuge, wie das Unternehmen in Dearborn mitteilte.

GM hatte bereits am Mittwoch bekannt gegeben, im vierten Quartal nur noch 1,29 Mill. Fahrzeuge zu fertigen - 6,9 % unter Plan. Der GM-August-Absatz in den USA war trotz Rabatten von bis zu 6 000 $ je Auto um sieben Prozent auf 406 623 geschrumpft.

Noch deutlicher traf es Ford. Der Absatz der Marken Ford, Mercury, Lincoln, Jaguar, Volvo und Land Rover auf dem Heimatmarkt ging um 13 % auf 271 394 Fahrzeuge zurück.

Nach Einschätzung des amerikanischen Institute for Supply Management könnte der Produktionsrückgang die Ertragslage der beiden Konzerne im vierten Quartal belasten. Auch die US-Industrieproduktion könnte einen Dämpfer erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%